Kfz Steuer Rechner 2012, 2013, 2014

Kfz Steuer Rechner

Ermitteln Sie Ihre persönliche Kfz Steuerlast


Mit unserem Kfz Steuer Rechner ermitteln Sie einfach und schnell die Höhe der Abgabenlast für Ihren Pkw. Je genauer die von Ihnen eingegebenen Daten, desto exakter auch das Ergebnis. Halten Sie dazu am besten Ihre Zulassungsbescheinigung (früher: Fahrzeugschein) parat.
 
 

Einfach und schnell Kfz-Steuer berechnen:

Erstzulassung
Diese Info finden Sie in Ihrer Zulassungbescheinigung in Feld B (in vor Okt. 2005 ausgestellten Fahrzeugscheinen ggf. abweichend)
Motorart
Diese Info finden Sie in Ihrer Zulassungbescheinigung in Feld P.3 (in vor Okt. 2005 ausgestellten Fahrzeugscheinen ggf. abweichend)
Benzin / Otto Diesel
Hubraum (in cm³)
Diese Info finden Sie in Ihrer Zulassungbescheinigung in Feld P.1 (in vor Okt. 2005 ausgestellten Fahrzeugscheinen ggf. abweichend)
CO2-Ausstoß (in g/km)
Diese Info finden Sie in Ihrer Zulassungbescheinigung in Feld V.7 (in vor Okt. 2005 ausgestellten Fahrzeugscheinen ggf. abweichend)

 

Kfz Steuer Rechner – Wir machen Ihnen die Berechnung einfach

Alle Infos zur Kfz SteuerDie Berechnung Ihrer individuellen Kfz-Steuer geht mit unserem Steuerrechner ganz einfach. Alle benötigten Daten finden Sie in der Zulassungsbescheinigung oder, wenn Sie Ihr Fahrzeug vor Oktober 2005 angemeldet haben, im Fahrzeugschein. Damit Sie die Daten möglichst schnell finden, sagen wir Ihnen, wo Sie nachschauen müssen. Bewegen Sie Ihren Mauszeiger über das kleine (i) beim jeweiligen Eingabefeld und Sie erfahren, wo genau in der – für den Laien recht unübersichtlichen – Zulassungsbescheinigung Sie die benötigten Daten finden.

Folgende Werte benötigen Sie zur Berechnung Ihrer Kfz Steuer, bitte halten Sie daher Ihre Zulassungsbescheinigung griffbereit, sofern Sie sie nicht wissen:

  • Datum der Zulassung
  • Antriebsart
  • Hubraum
  • Emissionsschlüssel

Bitte beachten Sie, dass sich mit diesem Rechner nur Werte für Pkw berechnen lassen, nicht jedoch Steuern für andere Kraftfahrzeuge wie LKW, Motorräder oder Wohnmobile. Auch Elektro- und Hybridfahrzeuge sowie Oldtimer haben eine eigene Steuerberechnung.

So sparen Sie an der Kfz Steuer
  • Nicht immer ist das beantragen eines Oldtimer-Kennzeichens günstiger. Rechnen Sie nach!
  • Kaltlaufregler und Rußpartikelfilter: Rüsten Sie Ihr Auto nach und reduzieren Sie die Steuern!
  • Achten Sie schon beim Autokauf auf die Höhe der Emissionswerte!

 

Wie wird die Kfz Steuer berechnet?

Erst seit der Reform der Kfz Steuer PKW im Jahre 2009 richtet sich der zu zahlende Betrag nach den tatsächlichen Abgaswerten des Fahrzeugs. Ein Sockelbetrag richtet sich dabei nach dem Hubraumvolumen: Auch laut Kfz Steuer 2014 gilt es für Halter eines Benziners, 2 Euro je angefangenen 100 cm³ Hubraum abzugeben. Bei Dieselfahrzeugen liegt der Sockelbetrag etwas höher: Hier sind 9,50 Euro je 100 cm³ Hubraum zu entrichten. Hinzu kommt die Kohlendioxidsteuer: Für jedes Gramm CO2, das den Freigrenzwert übersteigt, sind 2 Euro abzugeben. Der unversteuerte Freiwert soll nach und nach gesenkt werden, um nachhaltig die Umwelt zu schonen: Die Anschaffung eines schadstoffarmen Autos führt so zu steuerlichen Vorteilen und Ersparnissen.

 
Hier ein Rechenbeispiel:

Diesel-PKW mit 1689 cm³ Hubraum, einem Emissionswert von 135 g/km und einer Erstzulassung zwischen Juli 2009 und Dezember 2012

Sockelbetrag (9,50 € je angefangenen 100 cm³ Hubraum): 17 x 9,50 € = 161,50 €
 
Kohlendioxidbetrag (Erstzulassung 2012: 120 g/km Freigrenzwert; 2 € je 1 g/km über Freigrenzwert): 15 x 2 € = 30 €
 
Gesamtbetrag (Sockelbetrag + Kohlendioxidbetrag): 161,50 € + 30 € = 191,50 €

 
Der errechnete Endbetrag wird stets abgerundet. Damit sind für das Beispielauto jährlich 191 Euro zu zahlen.
 

So sparen Sie an der Kfz Steuer
  • Nicht immer ist das beantragen eines Oldtimer-Kennzeichens günstiger. Rechnen Sie nach!
  • Kaltlaufregler und Rußpartikelfilter: Rüsten Sie Ihr Auto nach und reduzieren Sie die Steuern!
  • Achten Sie schon beim Autokauf auf die Höhe der Emissionswerte!

 

Was ist teuer? Wie können Sie sparen?


Beim Autokauf ist zunächst darauf zu achten, ob das gewünschte Model ein Diesel oder Benziner sein soll. Lassen Sie sich hier nicht von der höheren Kfz-Steuer für Diesel-Fahrzeuge täuschen: Vielfahrer können den Mehrbetrag dank günstiger Tankstellenbesuche häufig schnell ausgleichen. Auch der Kauf eines Elektrofahrzeugs kann sich auszahlen: Dank Steuerbefreiungen können Sie so nicht nur die Umwelt, sondern auch den eigenen Geldbeutel schonen. Wer ein über 30 Jahre altes Fahrzeug zuhause stehen hat, sollte genauestens kalkulieren, ob sich das Beantragen eines H-Kennzeichens für Oldtimer lohnt. In einigen Fällen – dies gilt vor allem für Fahrzeuge mit kleinem Hubraum – kann die gängige Kfz Steuer PKW von finanziellem Vorteil sein. Hier finden Sie eine Übersicht über die Berechnung der Kfz Steuer für unterschiedliche Fahrzeugtypen. Für die Berechnung der Kraftfahrzeugsteuer eines Autos können Sie außerdem den Kfz Steuer Rechner 2013 nutzen.
 

 
Berechnungsart
 
 
Anmerkungen
 
PKW (Benzin) 2 € je angefangenen 100 cm³ Hubraum + 2 € je Gramm CO2 über Freigrenzwert Gültig für PKW mit Erstzulassung ab Juli 2009
PKW (Diesel) 9,50 € je angefangenen 100 cm³ Hubraum + 2 € je Gramm CO2 über Freigrenzwert Gültig für PKW mit Erstzulassung ab Juli 2009
Motorrad 1,84 € je angefangenen 25 cm³ Hubraum Leichtkrafträder unter 125 cm³ Hubraum sind steuerfrei
Wohnmobil Gewichtsabhängiger Betrag
+ Schadstoffklasse
Faustregel: Je höher die Schadstoffklasse, desto höher der Pauschalbetrag
Elektrofahrzeug
 
Gewichtsabhängiger Betrag Steuerbefreit für die ersten 5 bzw. 10 Jahre
LKW Gewichtsabhängiger Betrag (+ Schadstoffklasse) Ab 3.500 kg Gesamtmasse Korrelation mit Schadstoff- und Geräuschklasse
Oldtimer
 
Pauschalbetrag: 191,73 € (PKW), 46,02 € (Motorrad) Oldtimer müssen mindestens 30 Jahre alt sein
Geländewagen Hubraum + Schadstoffklasse Faustregel: Je höher die Schadstoffklasse, desto höher der Steuerbeitrag
Anhänger
 
7,46 € je angefangenen 200 kg